Navigation überspringenSitemap anzeigen

Ideales Verfahren für alle Oberflächen

Neben den Pulverbeschichtungs- und Strahlverfahren bieten wir Ihnen zusätzlich weitere Leistungen an. Dazu gehört es auch, Bauteile chemisch entlacken zu können. Das Verfahren eignet sich für alle lackierten Oberflächen wie beispielsweise bei Maschinen, Fahrzeugen, Fahrzeugteilen oder auch bei Möbeln. Beim Entlacken werden alte Farb- und Lackschichten entfernt, gleichzeitig wird Rost beseitigt.

Dieser ist einer der Hauptverursacher von auf kleine Defekte folgenden Lackschäden. Nach dem Entlacken können die Oberflächen beliebt weiter behandelt werden. Irgendwann wird auch der beste Lack alt: Er platzt stellenweise ab oder zeigt erste Risse. Nun ist die Zeit für die Entlackung gekommen, denn auf den betroffenen Stellen entsteht leicht Rost.

Dieser wiederum kann große Löcher im Metall verursachen. Höchste Zeit für eine professionelle Oberflächenbehandlung! Vor allem das Entlacken auf chemischer Basis eignet sich hervorragend für Werkstücke, die sehr temperaturempfindlich sind. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten der Verfahrensweise:

  • Alkalische Entlackung Geeignet für Stahlseile, Magnete oder Stahlbleche
  • Saure Entlackung Geeignet für Aluprofile, Felgen aus Aluminium oder Motorteile
  • Entlackung mit Lösemitteln Geeignet für Werkstoffe mit empfindlicher Oberfläche

Besonders schonendes Verfahren mit hervorragenden Ergebnissen

Das Verfahren des Entlackens auf chemischer Basis bietet zahlreiche Vorteile. Es schützt unter anderem vor dem weiteren Rosten, da bereits betroffene Stellen gesäubert und von Rost befreit werden. Die eigentlichen Werkstücke bleiben dabei unbeschadet und werden durch die eingesetzten Mittel nicht angegriffen. Vor allem bei sogenannten rückfedernden Materialien hat sich die beschriebene Form des Entlackens besonders bewährt, denn es kann die Oberflächen schonend und rückstandsfrei in ihren Originalzustand zurückversetzen.

Sie sind für eine weitere Behandlung wie das nötige Lackieren bereit und es wurde eine ideale Ausgangsbasis für alle weiteren Anwendungen geschaffen.

Die chemische Entlackung wird in einem eigens dafür vorbereiteten Bad vorgenommen. Dort wird das Werkstück über mehrere Stunden hineingelegt, sodass die Mittel ausreichend wirken können. Sollten sich danach immer noch Lackreste am Werkstück befinden, können diese mit der Strahltechnik entfernt werden. Teilweise ist bereits der Einsatz von Wasserhochdruck ausreichend, um die bereits angelösten Lackreste gänzlich zu entfernen.

Kann das Chemikalienbad aufgrund einer besonderen Empfindlichkeit der Bauteile nicht eingesetzt werden, ist das Abbeizen der Oberfläche mit Säuren oder Laugen möglich. Sie haben Fragen oder wünschen eine Beratung? Bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. Wir freuen uns auf das Gespräch und auf Ihre Anfrage!

0531 / 25240 20

Zum Seitenanfang